1. Mannschaft: TSV Plankenfels – TSV Glashütten 2:1

Auf heimischen Platz empfing der TSV Plankenfels am Sonntag den selbsternannten Aufstiegsaspiranten TSV Glashütten.


Das Derby begann recht ausgeglichen mit leichten spielerischen Vorteilen für die Gäste. Diese waren vor allem im Umschaltspiel nach Angriffen der Hausherren gefährlich. Die Hintermannschaft präsentierte sich jedoch erneut stark und lies keinen Gegentreffer zu. Selbst gut getretene Freistöße aus dem Halbfeld brachten den Glashüttnern kein Erfolgserlebnis. Die Plankenfelser nutzten eine ihrer Möglichkeiten eiskalt, Bernd Wohlfahrt köpfte nach einer halben Stunde zum 1:0 ein. Nach dem Seitenwechsel wurde das Nachbarschaftsderby etwas ruppiger, die Spielanteile blieben gleichmäßig verteilt. Marco Küffner köpfte einen Freistoß nach einer Stunde zum 2:0 ein und nahm den Gästen zunehmend die Hoffnung, etwas Zählbares aus Plankenfels mitzunehmen. Nur acht Minuten später erzielten die Glashüttner jedoch den Anschlusstreffer nach einer Ecke und das Spiel war wieder völlig offen. In der Schlussphase konnte die Gastmannschaft die TSV-Defensive nicht mehr überwinden und so blieb es beim 2:1. Nach dem Spielverlauf wäre eine Punkteteilung auch gerecht gewesen.
A.W.